Tag 391 – Pac und Dave

Hallo ihr Lieben!

Heute darf ich euch ganz besondere Fotos zeigen! Ich konnte mir vor einigen Wochen nämlich einen kleinen Foto-Wunsch erfüllen und bin dafür in den schönen Hunsrück gefahren.

Dort lebt die liebe Vera mit ihrer Familie in einer absolut idyllischen Landschaft und hat sich vor ein paar Jahren eine Schafherde zugelegt.

Und weil das Handling einer Schafherde nicht unbedingt einfach ist, folgte kurz darauf – richtig! – ein Border Collie!

Dave ist ein stattlicher, junger Rüde mit super viel Energie, dem das Schafehüten entsprechend im Blut liegt.

Als ich dann zu Besuch kam war auch Pac bei Vera. Pac ist Daves Mutter, eine hochdekorierte Hütehündin, die Urlaub bei ihrem Sohn gemacht hat. Und Pac ist in der Art des Hüten das komplette Gegenteil von Dave.

Für mich war es das erste Mal, dass ich Hütehunden bei ihrer „eigentlichen“ Arbeit zuschauen durfte und dann diese unterschiedlichen Arbeitsweisen zu sehen, hat das ganze Erlebnis noch spannender gemacht.

Vera und ihr Mann sind dann mit mir und den Hunden raus zu den Schafen und haben mir gezeigt, wie Hüten funktioniert (zumindest so, dass ich eine Idee davon bekomme) und ich durfte davon Fotos machen.

Ich bin den beiden für diese Chance sehr dankbar!

Habt ihr schonmal Hütehunde bei der Arbeit beobachten können? Wie waren eure Eindrücke?

Alles Liebe,

eure

Larissa ♥

PS: Es ist mir wichtig, zu betonen, dass es hier nicht darum geht, dass die Schafe Angst vor den Hunden haben und deswegen vor ihnen weglaufen. Auch gehen die Hunde nicht an die Schafe direkt ran. Die Beziehung zwischen Hund und Schaf beruht auf Respekt, man geht sich aus dem Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.